logo

Familie & Angehörige

Hinter Unternehmern und Mitarbeitern stehen Familien und Angehörige. Unser Arbeitsalltag hat Auswirkungen auf unser privates Umfeld und umgekehrt.

Entsendung | Expat | Geschäftsreise

Die Rückkehr beginnt vor der Abreise. Familien und Angehörige sollten ebenso wie die Mitarbeiter auf Belastungen von Auslandseinsätzen vorbereitet werde. Fehlende Vorbereitung und Informationen können schnell zum Wegfall eines stabilen privaten Umfeldes führen. Die Regel sind negative Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit bis hin zum Ausfall des Mitarbeiters.

In kritischen Regionen und z.B. im Zuge von Wirtschaftsspionage können Angehörige auch das Ziel von Angriffen werden. Zu Hause verbleibende Familien müssen mit Psychoterror rechnen, wie fingierten Anrufen, daß dem Partner etwas zugestoßen sei. Wer im Bilde ist, reagiert anders und handelt auch in kritischen Momenten besonnen.

Unsere Experten besprechen und analysieren mit Ihnen und Ihrer Familie worauf sie achten sollten von interkulturellen Fragestellungen, über Erziehung und Schule bis hin zu mentalen Prägungen und Herausforderungen bei der Rückkehr und Reintegration im privaten und beruflichen Umfeld (Reverse Culture Shock | Third Culture Kids).

Unternehmer-Familien

Familienangehörige von Unternehmern sind indirekte Ziele von Kriminalität, Spionage, u.a. Ausgeklügelte Sicherheitskonzepte können unbewußt von Angehörigen z.B. durch fahrlässigen Umgang mit Social Media unterlaufen werden. Was hier im Unternehmen gilt, sollte um so mehr im privaten Umfeld beachtet werden. Wir bieten Ihnen persönliches Coaching und Beratung für Ihre Angehörigen und Personal und die Entwicklung individueller auf Ihre Lebensumstände abgestimmter Sicherheitskonzepte. Dazu gehören u.a.

  • Schwachstellenanalyse (Penetrationstests)
  • Überprüfung von Personal und Dienstleistern
  • Umgang mit Social Media und Internet
  • Umgang mit mobiler Kommunikation
  • Sensibilisierung für Social Engineering / Social Hacking
  • Planung von Reisen, Auslandsaufenthalten, …
  • Bedarfsanalysen zu Objekt- und Personenschutz
  • Schulung des Personals (z.B. Sicherheitstraining für Fahrer)

Wir erörtern mit Ihnen gerne im persönlichen Gespräch, welche Maßnahmen zum Schutz Ihrer Familie notwendig sind.

38% of expatriates leave their company within a year of repatriating and 23% leave between one and two years of repatriating. … The mos tcritical family challenges were family adjustment, children’s education, spouse/partner resistance, and cultural adjustment.

Brookfields, Global Relocation Trends Survey (2010)

Mitausgereiste: Der Unmut über die derzeitige Ausreisebetreuung ist groß … die Höhe des Auslandsgehalts weniger erfolgsrelevant … als das Bereitstellen guter Rahmenbedingungen für gute Arbeit im Ausland

IFIM, Yvonne McNulty, The Trailing Spouse (2005) Studie

… ein vorzeitig beendeter Auslandsaufenthalt für das entsendende Unternehmen Kosten in Höhe von mehreren hunderttausend Euro entstehen lassen kann.“

Evlyn Florian, Personalführung 2 (2007)

Familienunternehmen – Die Angst vor der Entführung

„Die Namen möglicher Opfer finden die Kidnapper … vor allem im Internet. Dort sind Informationen jederzeit und noch lange Jahre abrufbar.“

Wirtschaftswoche, (09.06.2009)

Kinder – Fit am Smartphone, fahrlässig beim Datenschutz

„65% haben ein eigenes Foto oder ein Video von sich hochgeladen; jeder Zweite gibt seine E-Mail-Adresse an; 40% stellen Bilder oder Filme von Freunden oder Familienangehörigen online. Im Schnitt hat jeder 206 Online-Freunde …“

JIM-Studie 2011, ZDF (25.11.2011)